medhost.de

Apparative Untersuchungen

Im Rahmen der Hypertoniediagnostik gibt es eine Reihe von apparativen Untersuchungen. Jedoch ist es nicht nötig, bei jedem Patienten alle besprochenen Untersuchungen durchzuführen!

Zum Standarduntersuchungsprogramm (Basisuntersuchungen) im Rahmen der Hypertoniediagnostik gehört jedoch das Elektrokardiogramm (EKG). Bei dieser schmerzfreien Untersuchung misst man die Aktionspotenziale des Herzens. Dazu werden auf Brust, Armen und Beinen Elektroden befestigt, welche die elektrischen Impulse des Herzens an einen Elektrokardiographen übertragen. Er zeichnet die Impulse in Form von Wellen auf Papier oder Magnetbandspeicher. Mit dem Test kann der behandelnde Mediziner folgende Unregelmäßigkeiten feststellen:

Gründe, die den Arzt dazu veranlassen - neben dem EKG - weitere Untersuchungen anzuordnen, sind beispielsweise:

Weitere apparative Untersuchungen:

med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner
Aktualisierung 26.11.2009

Gesundheit Thema auf medhost.de finden!