medhost.de

Bluthochdruck und Nierenversagen

Ein ständig erhöhter Bluthochdruck führt zu Gefäßveränderungen in den Nierengefäßen. Nehmen Sie Bluthochdruck nicht auf die leichte Schulter, er könnte Ihre Nieren schädigen.

Die Niere ist ein Filterorgan unseres Körpers. Sie befreien den Körper von verschiedenen Substanzen und reinigen somit das Blut. Für diese Funktion werden die winzig kleinen Nierenkörperchen benötigt. Diese werden von kleinsten Gefäßen mit Blut versorgt. Die Hypertonie (Bluthochdruck) schädigt diese Nierenkörperchen und dadurch wird die Filterfunktion erheblich gestört so dass auch Körpereiweis über die Niere ausgeschieden wird. Die Nieren müssen dann ständig kontrolliert und behandelt werden um dem Nierenversagen vorzubeugen.

Bei chronischem Hochdruck können die Nierengefäße so stark geschädigt werden, dass es zu einer verminderten Organdurchblutung kommt und die Niere zu schrumpfen beginnt. Diese Schrumpfnieren erfüllen Ihre Funktion auch nicht mehr und könne ganz versagen.

Gesundheit Thema auf medhost.de finden!